Adresse

TierPhysioTraining
Dagmar Kemper

2486 Pottendorf-Landegg
Eisenstädter Straße 11 

Terminvereinbarung

Meine Kunden

Elwood

Nach einem Bandscheibenvorfall konnte Chihuahua Elwood seine Hinterbeine nicht mehr bewegen. Eine OP und Physiotherapie brachten ihn wieder auf die Pfoten.

Ein wesentlicher Teil der Physiotherapie war das Training auf dem Unterwasserlaufband.

Filos

Filos wurde in der Slowakei mit einer Schrotflinte angeschossen. Beherzte Tierschützer haben ihn gerettet und ließen eine erste OP durchführen. In der Tierklinik Landegg gelang es Dr. Tack und seinem Team mit einer weiteren OP, bei der ein Außenfixateur angebracht wurde, den linken Vorderlauf soweit wieder herzustellen, dass dieser nur etwas verkürzt, aber voll funktionsfähig erhalten werden konnte. Mit gezielter Physiotherapie wurde anschließend die Muskulatur wieder aufgebaut. Filos erfreut seine neue Familie mit seinem sonnigen Wesen und ist bei den Wanderungen bereits wieder mit der Nase voran.

Siqua

Siqua hatte einen Rückenmarksinfarkt und war vom Hals abwärts gelähmt. Seine Familie wollte ihm unbedingt helfen und fand eine gute Physiotherapie, die sie regelmäßig aufsuchten. Um keine Unterbrechung der Therapie während der Urlaubszeit zu riskieren, entschied sich die Familie in der Zwischenzeit für zwei Wochen den weiten Weg in meine Praxis auf sich zu nehmen.

Hier einige Eindrücke vom ersten Fluten im Unterwasserlaufband, das passive Bewegen im Becken, die erkennbaren Fortschritte nach sechs Wochen, die durch konsequente Physiotherapie erreicht wurden und schließlich das Ergebnis nach vier Monaten. Ein schönes Gefühl für mich, auch einen kleinen Beitrag an Siquas Genesung geleistet zu haben, vor allem aber für Siquas Familie eine Belohnung für die erbrachten Opfer.

Bild © Michael Schmidt

Siqua hat es geschafft!

Ein halbes Jahr nach seinem schweren Rückenmark-

infarkt tollt Siqua wieder im Schnee.

Willi

Mit 15 Jahren haben sich bei Seniordackel Willi Alterserscheinungen eingestellt. Die Glieder sind etwas eingerostet und die geringere Mobilität hat ihm zusätzliches Gewicht beschert. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, besucht seine Familie auf Anraten des Tierarztes meine Praxis, wo Willi eine Fitnesskur absolviert. Mit einer Ernährungsumstellung, gelenkschonendem Bewegen auf dem Unterwasserlaufband, Mobilisation der Gelenke, Laseranwendungen und Laserakupunktur wurden seine Lebensgeister wieder geweckt. Willi ist wieder wesentlich aktiver und somit steht einem mobilen und schmerzfreien Lebensabend nichts mehr im Wege.

Willi genießt die Wellnesseinheiten.

Coco

Coco kommt aus einer spanischen Tötungsstation. Er leidet an einer Allergie mit juckendem Ausschlag und Darmproblemen. Zecken- und Mückenstiche haben ihm zusätzlich Ehrlichiose und Leishmaniose beschert. Durch lange Medikamenteneinnahme war Cocos Immunsystem geschwächt. Er lag nur noch antriebslos und lethargisch herum.

Eine Ernährungsumstellung auf chemiefreie Hundenahrung, Nahrungsergänzungsmittel wie Vitalpilzextrakte und Kräutermischungen, Akupunkturpflaster, Magnetfeld- und Laseranwendungen haben Cocos Allgemeinzustand stark verbessert. Für eine allenfalls notwendige weitere schulmedizinische Versorgung ist Coco nun gerüstet.

Maylo

Maylo wurde an der Bandscheibe operiert und hat zusätzlich Arthrose in beiden Knien mit sichtbarer Versteifung.

Hummel

Leonberger-Hündin hat nach Trächtigkeit zu viel Gewicht angelegt und soll zur Gesundheitsprävention gelenksschonend wieder Gewicht reduzieren. Sie trainiert fleißig einmal wöchentlich für ca. 50 Minuten mit Gegenstromanlage und hat bereits 5 kg abgespeckt. Nun fallen ihr die Spaziergänge auch wieder leichter.

Gina

Bei Golden Retriever  "Gina" wurde wegen HD eine beidseitige Femurkopfresektion durchgeführt (Entfernung der Oberschenkelköpfe - sogenannte Hängehüfte). Implantate mussten wegen Unverträglichkeit wieder entfernt werden. Durch gezielten Muskelaufbau im Unterwasserlaufband mit Gegenstromanlage und mit Expander ist sie wieder schmerzfrei.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierphysiotraining Dagmar Kemper